Neue Publikation: Komplexität von Berufsbildungsdienstleistungen. Ein Erhebungsinstrument für die internationale Berufsbildungsforschung

Der Begriff Transfer wird in der beruflichen Bildung in unterschiedlichen Zusammenhängen verwendet. Lerntransfer findet beispielsweise statt, wenn das von einer Person in einem Lernkontext Gelernte von dieser Person in einen Arbeitskontext transferiert und dort für eine gewisse Zeit angewendet wird. In diesem Beitrag wird nicht der personale Lerntransfer betrachtet, sondern der Berufsbildungstransfer. Gemeint ist hiermit die internationale Übertragung von Berufsbildungsstrukturen, … Mehr Neue Publikation: Komplexität von Berufsbildungsdienstleistungen. Ein Erhebungsinstrument für die internationale Berufsbildungsforschung

Neue Publikation: Geschäftsmodellentwicklung, Dienstleistungsentwicklung und Dienstleistungstransfer: Lessons learned für die Internationalisierung der Berufsbildung

Die Attraktivität von dualer Berufsbildung schafft ein Handlungsfeld für Bildungsdienstleister aus der deutschen Berufsbildungsbranche. Als Anreiz für die Branche zur Internationalisierung ihrer Angebote wurde 2010 mit der Förderrichtlinie „Berufsbildungsexport“ des BMBF ein Instrument geschaffen, das einerseits die Internationalisierung von Bildungsdienstleistungen befördern und andererseits die Entwicklung dieses noch jungen Forschungs- und Entwicklungsfelds bewirken sollte. Ein wichtiges … Mehr Neue Publikation: Geschäftsmodellentwicklung, Dienstleistungsentwicklung und Dienstleistungstransfer: Lessons learned für die Internationalisierung der Berufsbildung

1. Workshop in Kooperation mit iMOVE

Am 27.05.2021 veranstaltete die wb-ibb den ersten von drei Workshops in Zusammenarbeit mit iMOVE. Dr. Andreas Werner und Kristine Faenger eröffneten die Workshopreihe, hier zum Thema Geschäftsmodelle, Internationalisierungs- und Wettbewerbsstrategien deutscher Berufsbildungsanbieter. 36 Teilnehmende, Interessierte u.a. von kommerziellen und nicht-kommerziellen Anbietern, nahmen an dem interaktiven Format teil. Kristina Kühn organisierte gemeinsam mit Henrik Beermann (Fraunhofer … Mehr 1. Workshop in Kooperation mit iMOVE

Seminar on the International Policy Transfer of Dual Apprenticeships

Am 31. Mai 2021 nimmt die wb-ibb beim Seminar on the International Policy Transfer of Dual Apprenticeships teil. Dietmar Frommberger, Michael Gessler, Léna Krichewsky-Wegener, Johannes Karl Schmees und Susanne Peters stellen eigene Beiträge vor und besprechen in der Rolle von discussants andere Paper. Organisiert wird die Veranstaltung von der University of Glasgow und von Team … Mehr Seminar on the International Policy Transfer of Dual Apprenticeships

Informeller Austausch #4

Am 28.04.2021 waren Projektakteure der IBB-Förderrichtlinie eingeladen, sich im informellen Rahmen zu aktuellen Themen auszutauschen. Beteiligte aus LBZ-JX, E-Mas, Qualit und GRAEDUCATION berichteten zu Entwicklungen und Herausforderungen in der Projektarbeit. „Wie viel dual geht digital?“ ist eine Kernfrage für alle Projekte, die in ihren Zielländern duale Bildungsangebote oder Train-the-trainer-Maßnahmen aufbauen. Aus dem Projekt LBZ-JX schauten … Mehr Informeller Austausch #4

Fachforum: „Higher Apprenticeships“

Dietmar Frommberger und Johannes Karl Schmees nahmen am 20. April an einem Fachforum teil, in dem sich zwei Mal jährlich Berufs- und Wirtschaftspädagog*innen mit einem Schwerpunkt auf internationale Themen mit Mitarbeitenden aus dem Bereich Berufsbildungszusammenarbeit der GIZ treffen, um aktuelle Themen der Berufsbildung aus beiden Perspektiven zu diskutieren. Im Rahmen dieses Treffens standen die Themen … Mehr Fachforum: „Higher Apprenticeships“

Fokusgruppendiskussion im Projekt WPI

Am 15.04.2021 nahmen Michael Gessler und Susanne Peters an einer Fokusgruppendiskussion mit dem Titel “Zooming into the TESDA accreditation process with special focus on the water provision sector in the Philippines” teil. Organisiert wurde die Diskussion von Henrik Beermann und Christine Richter, WPI, in Kooperation mit dem philippinischen Projektpartner ANP. Drei Expertinnen von TESDA (executive … Mehr Fokusgruppendiskussion im Projekt WPI

Crossing Boundaries Conference 2021

Am 08. und 09. April 2021 teilte die wb-ibb verschiedene Forschungsansätze und -ergebnisse auf der internationalen Konferenz Crossing Boundaries, die in diesem Jahr digital stattfand.  Michael Gessler und Christine Siemer hielten einen Vortrag zum Thema „Social Capital and Sustainability in International VET Cooperation”; Léna Krichewsky-Wegener leitete den Vorsitz des Konferenzraums „VET Environnements“; Susanne Peters und … Mehr Crossing Boundaries Conference 2021

OECD-IAB-Workshop: Workplace-based learning in Central and Eastern Europe – how to learn from each other?

Das Berufsbildungssystem in den mittel- und osteuropäischen Ländern ist hauptsächlich schulbasiert, wobei die Schulen zu kommunistischen Zeiten direkt mit großen Industriekonglomeraten verbunden waren. Seit dem Übergang zur Marktwirtschaft ist es nicht einfach, Berufsschulen und Firmen für eine arbeitsplatzbasierte Ausbildung zu verbinden. Vor allem die vielen kleinen Firmen in der Region haben Schwierigkeiten, angesichts der erforderlichen … Mehr OECD-IAB-Workshop: Workplace-based learning in Central and Eastern Europe – how to learn from each other?

„Wir hatten nie solch ein Momentum für Nachhaltigkeit wie jetzt“

Am 11. März 2020 fand per Live-Stream das ZDH-Forum „Wir denken in Generationen“ zum Thema Nachhaltigkeit statt. So divers wie unsere Gesellschaft ist, so divers ist das Handwerk. Außerdem ist das Handwerk einer der größten und wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in Deutschland, mit 5,5 Millionen Beschäftigten und äußerst hoher Ausbildungsaktivität. Die Anerkennung des Handwerks zu steigern ist eine zentrale … Mehr „Wir hatten nie solch ein Momentum für Nachhaltigkeit wie jetzt“